W I N S T A T E

Das Coverbild ist neben dem Profilfoto das zweite wichtige Element, durch das Sie schnell die Aufmerksamkeit eines Besuchers erregen können – wenn dieser denn erstmal auf Ihrem Profil gelandet ist. Üblicherweise bleiben nur 3-7 Sekunden Zeit, um diese Aufmerksamkeit auch wirklich anzusprechen. Viel mehr Zeit nehmen sich die wenigsten Menschen, um sich den oberen Teil eines Profils anzusehen.

In diesem Artikel werden wir uns gute wie schlechte Beispiele anschauen und geben hilfreiche Tipps, wie Sie Ihren Profilhintergrund optimieren können, damit die Kundenakquise über Soziale Medien besser funktioniert. Alle Beispiele sind für LinkedIn optimiert – die gleichen Prinzipien gelten aber natürlich auch für andere Plattformen, wie beispielsweise XING oder Facebook.

Diese Informationen gehören aufs Hintergrundbild

Der Profilhintergrund ist mehr als ein bloßes Bild. das nett aussehen soll. Denn durch das LinkedIn Hintergrundbild können Sie wichtige Informationen über sich und Ihre Dienstleistung transportieren.

Das Bild ist, neben Ihrem Profilbild, eines der ersten Elemente, den ein Profilbesucher zu Gesicht bekommt. Daher ist es besonders wichtig, eine klare Botschaft zu transportieren.

Das bedeutet: Das Profilbild sollte die Kernbotschaft Ihres Profils vermitteln und unterstützen. Die besten Profilbilder kombinieren diese drei Elemente.

  • Ein weiteres Bild von Ihrer Person, am besten in Aktion (Menschen sind auf Menschen fokussiert)
  • Eine knackige Überschrift, die Ihr Thema auf den Punkt bringt
  • Ein Call-To-Action (Handlungsaufforderung)

Hierfür eignet sich die 3-Punkte-Regel, die wir aufgestellt haben, um die wichtigsten Elemente in Ihrem Profilhintergrund zu vereinen. Werfen wir einen Blick darauf!

Die 3-Punkte-Regel für gute Profilhintergründe

Rekapitulieren wir nochmals die drei Elemente, die ein gutes Coverbild ausmachen: Ein Bild, das Sie zeigt. Ein kurzer Satz, der Ihr Thema auf den Punkt bringt. Und eine Handlungsaufforderung.

Um das umzusetzen, müssen Sie sich zunächst überlegen, wofür Sie stehen. Welche Botschaft möchten Sie vermitteln? Was sollen Ihre Profilbesucher unbedingt über Sie erfahren? Genau diese Informationen gehören auf’s Coverbild!

Nutzen Sie diese Tabelle zur Hilfestellung. So hat beispielsweise eine unserer Mitarbeiterinnen, Alina Schilling, die Fragen beantwortet.

FrageHinweisAntwort
Bei welcher Tätigkeit sollte man Sie sehen?Stehen Sie auf einer Bühne und sprechen?
Blicken Sie wissen in die Kamera?
Sind Sie in einem Meeting?
Im Gespräch mit einem Kunden
Welchen Mehrwert bieten Sie Ihren Kunden
einem Satz erklärt?
Halten Sie es so simpel wie möglich.
Es sollte wirklich jeder auf einen Blick erfassen können,
wie Sie anderen Menschen oder Unternehmen
helfen können.
Ich helfen Menschen,
mehr Leads über Social Media zu generieren
Was soll der Besucher Ihres Profils als nächstes tun?Soll er Ihnen folgen?
Soll er sich mit Ihnen verbinden?
Soll er Ihnen eine Nachricht schicken?
Soll er Ihre Webseite besuchen?
Nachricht schicken

Das Ergebnis sieht so aus.

Linkedin Profilhintergrund
Der LinkedIn Profilhintergrund von Alina Schilling

Wie Sie sehen, sind die Antworten der drei Fragen in diesem Profilhintergrundbild perfekt miteinander verbunden.

  • Der Leser erfährt sofort, welchen Mehrwert er bekommt: Er kann mehr Leads generieren.
  • Man sieht Alina in Aktion – das macht Sie als Mensch greifbarer und sympathischer
  • Die Aufforderung, eine Nachricht zu schicken, baut Einstiegshürden ab und lädt zur Kontaktaufnahme ein

Häufige Fehler vermeiden

Zwei der häufigsten Fehler, die viele Nutzer machen, wenn es um ihren Profilhintergrund geht, sind entweder erst gar keins einzurichten, oder auf ein bloßes Standardbild zurückzugreifen.

Damit wird sehr viel Potential verschenkt. Schauen wir uns beide Fehler in Aktion an – dann fällt es viel einfacher, nachzuvollziehen, warum die Vernachlässigung eines guten Linkedin Hintergrundbildes so schwer wiegt.

Fehler 1: Kein Hintergrundbild

LinkedIn Profil ohne Hintergrundbild

Wissen Sie, was diese Person tut? Wofür Sie steht? Ist das Profil interessant? Vermutlich nicht. Es transportiert einfach viel zu wenig Inhalt, der Aufmerksamkeit erregen würde. Wenn Sie kein Hintergrundbild auswählen, dann wählt LinkedIn das Standard-Bild aus. Noch langweiliger geht nicht.

Das Problem dabei bleibt gleich: Menschen wollen sich innerhalb weniger Sekunden ein Bild von Ihnen machen. Die Aufmerksamkeitsspanne ist kurz. Daher müssen Sie durch klare Botschaften und ein professionelles Auftreten auffallen.

Fehler 2: Nichtssagendes Hintergrundbild

Nichtssagender Profilhintergrund auf LinkedIn

Sicher, man könnte argumentieren, dass bekannte Personen weniger stark auf ein aussagekräftiges Titelbild angewiesen sind. Dennoch – dieses Bild transportiert einen nur sehr geringen Mehrwert.

Ich sehe keinen Menschen in Aktion. Ich sehe keine konkrete Aussage. Ich sehe nichts, das auffällt, heraussticht und in Erinnerung bleibt.

Aber genau darum geht es beim LinkedIn Marketing. Sie müssen durch eine klare Botschaft aus der Masse herausstechen. Langweilige 0815-Bilder, die keine klare Nachricht transportieren, sind hierfür nicht zielführend. Mehr noch, mit einem nichtssagenden Hintergrundbild verschenken Sie wertvolles Potential. Denn nach einem Blick auf das Profilbild und das Coverfoto weiß der Profilbesucher noch immer nicht, was Sie können und wofür Sie stehen.

Beispiele erfolgreicher Hintergrundbilder

Sie wissen bereits, dass ein nichtssagendes Hintergrundbild oder sogar gar kein Bild nicht zielführend sind. Weiter oben im Artikel haben wir bereits angesprochen, welche drei zentralen Elemente auf das Linkedin Profilbild gehören, um eine klare Botschaft zu transportieren.

  • Element 1: Sie als Person in Aktion, bei einer Tätigkeiten, die Ihren USP unterstreicht
  • Element 2: Ihr USP als knackiger Satz, den jeder sofort versteht
  • Element 3: Eine Handlungsaufforderung, was Ihr Profilbesucher als nächstes tun soll

Schauen wir uns drei Beispiele an, wie diese Elemente in der Praxis aussehen.

Beispiel 1: Alina Schilling von Winstate

LinkedIn Hintergrundbild Alina Schilling

Dieses Beispiel kennen Sie bereits. Es verbindet die drei Elemente wie im Lehrbuch. Beachten Sie, dass auf der linken Seite des Bildes absichtlich Platz gelassen wurde – denn hier wird das Hintergrundbild vom Profilfoto verdeckt.

Beispiel 2: Andre Alvarez von Alvarez Recruitment

LinkedIn Hintergrundbild Andre Alvarez

Andre hat zwei der Elemente sinnvoll miteinander verbunden. Er hat eine klare Botschaft formuliert.

If you don’t have time to recruit yourself use us – we love it

Alvarez LinkedIn Profilhintergrund

Damit ist jedem seiner Profilbesucher sofort klar, dass Alvarez Recruiting-Dienstleistungen anbietet. Gleichzeitig lädt er jeden dazu ein, seinem Profil zu folgen.

Lediglich das verwendete Hintergrundbild ließe sich noch optimieren. Der Schreibtisch ist nichtssagend – und hat auch wenig mit dem zu tun, was Alvarez anbietet. Dennoch – vergleichen Sie einmal seinen Profilhintergrund mit den negativen LinkedIn-Beispielen. Ein Riesenunterschied, oder nicht?!

Beispiel 3: Joshua Gill von Tech Invetors

LinkedIn Hintergrundbild Joshua Gill

Joshua Gill, den wir bereits in einem anderen Blogpost zum Thema Linkedin Profilbild vorgestellt gaben, hat die Drei-Punkte-Regel auf eine kreative Weise beantwortet. Statt für sich als Person zu werben, nutzt er den LinkedIn Profilhintergrund, um für sein aktuelles Buch zu werben.

Das natürlich lässt auch ihn gut aussehen – ein Buch verleiht den Nimbus des Wissenden. Durch das Anpreisen seines Buches vermarktet er sich quasi durch die Hintertür.

Statt sich selbst in Aktion zu zeigen, zeigt er sein Buch. Statt seinen eigenen USP zu schreiben, schreibt er über sein Buch. Auch damit kommuniziert er eine klare Botschaft: Joshua hat ein neues Buch geschrieben, und das macht neugierig. Die meisten Profilbesucher werden sich mehr über ihn durchlesen und nehmen ihn automatisch als Autoritätsperson wahr.

Tipp: Nicht jeder hat gerade ein Buch geschrieben. Kein Problem! Das Profilbild ist auch ein guter Platz, um auf besondere Kunden hinzuweisen. Platzieren Sie in Ihrem Coverbild die Logos Ihrer bekanntesten Kunden. Das transportiert die Botschaft: Sie haben Erfahrung.

Das Hintergrundbild für Unternehmen

LinkedIn Profilhintergrund für Unternehmensseiten

Für Unternehmen gelten ähnliche Regeln: Das Coverbild sollte auf einen Blick vermitteln, was das Unternehmen anbietet und welchen Mehrwert es stiftet.

Hierzu lohnt sich die gleiche Tabelle zu verwenden, die auch schon bei der Erstellung Ihres eigenen Coverbilds zum Einsatz kam. Beantworten Sie die drei Kernfragen, welches Bild Sie transportieren möchten, welche Kernaussage Sie tätigen möchte und was Ihre Profilbesucher tun sollen (der Call to Action).

Menschen sind besonders stark auf andere Menschen fokussiert. Dies wurde in einem vorherigen Kapitel bereits angesprochen. Weil das Profilbild von Unternehmensseiten aus dem Logo besteht, fehlt diesen Seiten der oft ‚menschliche Faktor‘. Dies lässt die Unternehmen anonym und mechanisch wirken.

Daher kann es sich lohnen, ein Coverbild zu nutzen, auf dem Personen zu sehen sind. Durch diesen simplen Trick wirkt eine Unternehmensseite freundlicher, offener und sympathischer.

Abschließende Worte

Das Hintergrundbild ist eines der zentralen Elemente, die Profilbesucher als erstes lesen, und der beste Platz, um die eigene Kernbotschaft zu transportieren.

Machen Sie nicht den Fehler, kein oder bloß ein nichtssagendes Hintergrundbild zu verwenden. Sie benötigen auch keine besonderen Photoshop-Skills, um einen einfachen Text oder eine Sprechblase auf das Bild zu packen. Nutzen Sie dafür einfach eines der vielen kostenfreien Online-Tools wie zum Beispiel dieses hier: https://picfont.com/

Denn die Mühe lohnt sich! Je klarer Ihre Nachricht formuliert ist, und je einfacher Ihre Zielgruppe mit einem Blick erfährt, was Sie zu bieten haben, desto mehr Anfragen werden Sie erhalten.

Related Post

Leave a Comment

winstate.io | 2020

Über Uns

Winstate ist eine deutsche Initiative mit Sitz in Berlin. Wir bieten hochwertige und individuelle Ghostwriting-Services für Social Media an.

Follow Us